„Futter-für-die-Mieze“: Voller Erfolg!

„Bei etwa 100 Essensbestellungen kamen über 1.000 Euro an Spenden für die #MiezeKoZe zusammen“, berichten die Organisator*innen der Aktion „Futter für die Mieze“. Das kollektive Zentrum MiezeKoZe in Grombühl wurde durch die #Corona-Krise hart getroffen. Alle Veranstaltungen in dem selbstverwalteten Raum sind abgesagt. Doch die Aktion „Futter für die Mieze“ sichert nun 2,5 Monatsmieten! In die Stadtteile Altstadt, Sanderau, Frauenland, Grombühl und Zellerau lieferte das hoch motivierte Koch- & Lieferteam veganes Gulasch, Muffins, Oetti und Spezi. „Wir bedanken uns für die tolle Solidarität“, schreibt das KüfA-Team. Das „Schlimmste“ sei erst einmal abgewendet. Sie hoffen „bald wieder die Räumlichkeiten in neuem Glanz zugänglich machen zu können“.