HÖCKE LÖST FLÜGEL AUF!

Endlich mal eine gute Nachricht! Der Machtkampf in der AfD zwischen Faschisten und Ultra-Reaktionären mit bürgerlicher Fassade eskaliert. Björn Höcke hat die Auflösung seiner faschistischen Suborganisation „Der Flügel“ beschlossen. In einem heute erschienenen Interview mit Götz Kubitschek in der neurechten „Sezession“ sagt Höcke er sei „peinlich berührt“, dass die AfD gestern gefordert habe den „Flügel“ aufzulösen. Der „Flügel“ sei sehr selbstbewusst aufgetreten, laut Höcke habe er aber nicht nur „politikfähige, also geeignete Leute“ angezogen. Sprich: Die „Flügel“-Anhänger haben zu deutlich gezeigt, was sie sind: Nazis. Er beklagt sich über die Beobachtung durch den VS und greift die AfD-Parteispitze scharf an: „Diejenigen aber, die den »Flügel« mißverstanden haben und ihn verfilzen wollten, werden nicht mithalten können – genausowenig wie diejenigen in der Partei und im Bundesvorstand, die auf Kosten ihrer Parteifreunde allzu gute Kontakte zum Establishment suchen.“ Der Flügel wurde 2015 gegründet, ist ultrarechts-faschistisch orientiert und gruppiert sich v. a. um Björn Höcke, Andreas Kalbitz und Hans-Thomas Tillschneider. Die Suborganisation hat einen großen Einfluss innerhalb der Partei. Flashback: Am 28. April 2016 kam Höcke nach #Schweinfurt zu einer #NoAfD-Demonstration. Ihm folgten zahlreiche Größen der rechten und neurechten Szene. Die etwa 200 Rechten wurden durch eine Sitzblockade der Antifa kurzzeitig gestoppt. Die zwölf Blockierer*innen wurden allesamt mehrere Stunden festgenommen, teilweise auf die Wache gebracht und zu hohen Geldstrafen verurteilt. Der letzte Berufungsprozess wegen angeblicher „Nötigung“ ging im Sommer 2018 zu Ende. Zugunsten des Angeklagten: Das Verfahren wurde ohne Auflagen eingestellt. Also gönnt euch zu Hause ein Glas Sekt/Robby Bubble und freut euch: „Der Flügel“ ist Geschichte und wir können vom Sofa aus zuschauen, wie sich die AfD selbst zerfleischt! Die Gegendemonstration, Sitzblockade und Faschodemo seht ihr im Video der Schweinfurter Nachrichten TV - Schweinfurt Fernsehen: youtube.com/watch?v=mm-Zm8…